Geblitzt! Was tun?
Der Fachanwalt für Verkehrsrecht hilft!
  • gericht-sachverstaendiger-begutachtung

    „Stationär geblitzt mit Poliscan Speed F1 HP“

    Verfahren eingestellt

    Eine Mandantin wurden in einer Ortsdurchfahrt in Hessen von einem stationären Geschwindigkeitsmessgerät des Typs Poliscan Speed F1 HP geblitzt. Es drohte ein Fahrverbot von einem Monat.

    Lesen Sie den kompletten Sachverhalt!
  • gericht-sachverstaendiger-begutachtung

    „Führerschein gerettet durch Dashcam-Aufnahme“

    Die Rechtsprechung hinsichtlich der Verwendung von Dashcam-Aufnahmen als Beweismittel ist noch relativ jung und nicht einheitlich

    Es drohte die vorläufige Entziehung der Fahrerlaubnis und ein strafrechtliches Ermittlungsverfahren. Dies konnte im vorliegenden Fall durch die Videoaufzeichnung der Dashcam verhindert werden.

    Lesen Sie den kompletten Sachverhalt!
  • gericht-sachverstaendiger-begutachtung

    „Blitzerapp auf Smartphone verboten“

    Geldbuße von 75 Euro

    Bei einer Verkehrs bemerkten die Polizeibeamten ein Smartphone, auf dem sich eine "Blitzer-App" befand, die GPS-unterstützt die beim App-Betreiber hinterlegte Geschwindigkeitsmessstellen anzeigt.

    Lesen Sie den kompletten Sachverhalt!
  • grafik-seminar

    Firmenseminar: „Geblitzt was tun?“

    Der Umgang mit Verkehrsordnungswidrigkeiten

    Unternehmen mit Firmen- und/oder Dienstfahrzeugen werden oft täglich mit Verkehrsordnungswidrigkeiten konfrontiert.

    Hier geht es weiter zum Seminarinhalt!

  • blitzer-slider

    „Blitzer-Info“

    Funktion, Einsatz, Messfehler

    Vorstellung der aktuell in Deutschland eingesetzten Geschwindigkeitsmessgeräte und Hinweise auf mögliche Fehlerquellen bei den jeweiligen Geräten.

    Hier geht es zu weiteren Informationen!

hier-hilft-der-fachanwalt

ONLINE Verteidigung
ONLINE Unfallregulierung


Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
06032 9345-0

In eine Verkehrskontrolle ist man schnell geraten, häufig zu schnell ...

Rechtsanwalt Romanus Schlemm, Fachanwalt für Verkehrsrecht in der Kanzlei Ruppert, Schlemm und Steidl in Bad Nauheim vertritt und berät Sie in allen Fragen des Verkehrsrechts.verkehrsanwaelte-grafik-abzocker-web

"Geblitzt! Was tun?" ist ein Portal für Fragen zum Verkehrsrecht und gibt erste Antworten, wie man sich bei dem Vorwurf einer Verkehrsordnungswidrigkeit oder -straftat verhalten kann und welche Möglichkeiten der Verteidigung, z.B. gegen einen Bußgeldbescheid oder Strafbefehl, bestehen.

Keine Zeit für einen Termin beim Anwalt?

Unser besonderer Service, Online Verteidigung in Bußgeldsachen und Online Unfallregulierung.

Auf den folgenden Seiten erhalten Sie Informationen rund um die Themen Verkehrsrecht, Verwarnungsgeld- und Bußgeldverfahren in ausgewählten Bereichen, Geschwindigkeitsverstoß, zu geringer Abstand, Rotlichtverstoß, aber auch zum Verkehrszentralregister (VZR), die Technik der Verkehrsüberwachung sowie über Unfallregulierung und rechtliche Besonderheiten bei Oldtimern etc.
Mit unserem Bußgeldrechner Geschwindigkeit und Bußgeldrechner Abstand können Sie online berechnen, welche Konsequenzen der Verkehrsverstoß für Sie hat.

Diese Informationen können die individuelle Beratung eines im Verkehrsrecht, insbesondere im Bereich der Verkehrsordnungswidrigkeiten spezialisierten Rechtsanwalts, nicht ersetzen.

Ein erstes Telefonat oder Informationsgespräch über die Möglichkeiten einer Mandatsübernahme und deren Kosten ist für Sie selbstverständlich kostenfrei.

Kanzlei Ruppert, Schlemm & Steidl, Frankfurter Straße 28, 61231 Bad Nauheim, Tel. 06032 93450

 

RA Schlemm twittert